Übersicht

Kieler Woche

Foto Segeltörn auf der Kieler Förde. Im Hintergrund fährt die Stena Line
Bild: Lh Kiel / Jan-Michael Böckmann

Kieler Woche – Sicherheit geht vor

Sicherheit steht bei Großveranstaltungen wie der Kieler Woche, immer im Mittelpunkt. Angesichts der Corona-Pandemie wird die Kieler Woche zu ihren Ursprüngen zurückkehren und ein Segelsportereignis sein. Wir freuen uns, dass im vollgepackten Segelkalender noch Platz für die traditionsreiche Kieler Woche…

Traditionsschifffahrt in Kiel stärken

Der Oberbürgermeister wird aufgefordert, in einer Geschäftlichen Mitteilung bis zum Herbst 2018 darzustellen, mit welchen Mitteln und unter welchen Bedingungen die Traditionsschifffahrt in Kiel gestärkt und ausgebaut werden kann. In der Geschäftlichen Mitteilung soll auch das Vorgehen anderer Hafenstädte dargestellt…

Unbeschwert feiern – aber sicher!

Die Kieler Woche läuft auf Hochtouren – an dieser Stelle bedanke ich mich gemeinsam mit den innenpolitischen SprecherInnen von CDU, Grünen, SSW und FDP überparteilich und herzlich: Bei den Teams der Polizei und der Feuerwehren, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Abfallwirtschaftsbetriebes, bei den Soldatinnen und Soldaten der Feldjäger und bei allen Helferinnen und Helfern der Rettungsdienste und Hilfsorganisationen.

Ruhezonen-Umfrage

Wir haben in der Ratsversammlung auf Vorschlag des Beirats für Seniorinnen und Senioren beschlossen, dass ab dem nächsten Jahr auf der Kieler Woche Ruhezonen eingerichtet werden sollen. Wir möchten von Ihnen gerne wissen: Wo ist es besonders laut? Wo wäre…

Sicher und friedlich feiern

Die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel ist erschüttert über den Anschlag auf eine Konzertveranstaltung in der britischen Stadt Manchester und bekundet ihre Solidarität und Anteilnahme. Gleichzeitig unterstützt sie den Oberbürgermeister und die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung und ihrer Gesellschaften sowie die…

Zukunft der Gorch Fock sichern

Die ‚Gorch Fock‘ ist als Segelschulschiff ein wichtiger Teil der Bundeswehr. Sie ist gleichzeitig ein Wahrzeichen ihres Heimathafens Kiel und bekannte Botschafterin Deutschlands weit über Schleswig-Holstein hinaus. Als Flaggschiff ist sie ein besonderer Anziehungspunkt der Kieler Woche. Wir unterstützen daher die schon laufenden Bemühungen, die ‚Gorch Fock‘ weiterhin so instand zu setzen, dass sie der Marine auch in den nächsten Jahren dienen kann. Gleichzeitig müssen die Planungen für eine Nachfolgelösung zeitnah konkretisiert werden.

Neues Angebot für Jugendliche auf der Kieler Woche

Wir freuen uns über das neue Angebot für Jugendliche auf der Kieler Woche. Auf Initiative von SPD, Grünen und SSW hat die Verwaltung die Kieler Bürgerinnen und Bürger an der Vorbereitung und Durchführung dieser Großveranstaltung in einem neuen Prozess beteiligt. Insbesondere sollte dieser Prozess dazu genutzt werden, zusätzliche Impulse für die Gestaltung der Kieler Wochen zu gewinnen, Bewahrenswertes zu bewahren oder wiederzuentdecken und neue, attraktive Ideen zu integrieren.

Newsletter zur Ratsversammlung am 19. Juni 2014

Unsere Themen waren unter anderen: Kieler Woche ist ein Fest des Friedens und der Völkerverständigung – Kritik am Ausschluss der russischen Fregatte Boiky Sexualpädagogische Aufklärungsarbeit: Kiels hohes Niveau soll erhalten bleiben Integrationsbericht der Landeshauptstadt Kiel 2012/2013: Verwaltung interkulturell öffnen! Siedlung Hasselrade soll zusätzlichen Lärmschutz erhalten! Wirtschaftlicher Strukturwandel in Kiel: Verwaltung soll Strategiepapier vorlegen Unabhängig, arbeitsfähig und stark: Kiels Beirat für Senior_innen erhält eine neue Satzung

Newsletter zur Ratsversammlung am 20. März 2014

Unsere Themen waren unter anderen: Städtepartnerschaften sind wichtig für uns, Kieler Woche: Unser Aushängeschild Baumaßnahmen: Transparent und übersichtlich, Die Wik ist der aufstrebende Stadtteil Wir berücksichtigen ältere Menschen bei der Stadtentwicklung! Kieler Wälder schützen – ökologische Bewirtschaftung sicherstellen! Europäische Stadt Kiel – Fördermittel der EU nutzen! In Suchsdorf neues Wohnen für jung und alt

Gemeinsam für die Kieler Woche!

Die dauernde und stetige Beliebtheit der ′Kieler Woche′ als das größte Volksfest Nordeuropas und eines der größten Segelsportereignisse weltweit ist ein gemeinsamer Erfolg der Landeshauptstadt Kiel und ihrer privaten Partner.

Veranstaltungen auf der Kieler Woche 2012 – kostenfrei bis auf zwei

Auf Antrag von SPD, Grünen und SSW hat die Ratsversammlung vor wenigen Wochen die Verwaltung mit einer Prüfung beauftragt, welche Angebote auf der diesjährigen ‚Kieler Woche′ kostenfrei sein werden und für welche Eintritt zu zahlen ist. Hintergrund war die Ankündigung eines privaten Konzertveranstalters, auf ihm überlassenen – überwiegend im Privatbesitz befindlichen – Flächen an der Hörn erstmalig fünf Euro Eintritt nehmen zu wollen. Jetzt liegt das Ergebnis der Prüfung vor:

Kieler Woche

Uns ist wichtig, dass die Verbundenheit der Kieler Bürgerinnen und Bürger zu „ihrer“ Kieler Woche erhalten bleibt.

Sicherheitskonzept Kieler Woche

Wir begrüßen das Sicherheitskonzept zur Kieler Woche 2011, das sowohl die Sicherheitsvorkehrungen der beteiligten Behörden dokumentiert als auch als Grundlage für die Sicherheitsmaßnahmen der einzelnen Veranstalter während der Kieler Woche 2011 dient. Unter Beteiligung der Bundespolizei, der Polizeidirektion Kiel, dem…

Neue Premiumpartner stellen ′Kieler Woche′ auf breite Basis!

Die ′Kieler Woche′ ist das größte Volksfest Nordeuropas und eines der größten Segelsportereignisse weltweit. Ihre dauernde und stetige Popularität ist ein gemeinsamer Erfolg der Landeshauptstadt Kiel und ihrer privaten Partner. SPD, Grüne und SSW setzen auf ein gutes Zusammengehen von Stadt und privatem Engagement bei der ′Kieler Woche′ und freuen sich nicht nur darüber, dass es der Kieler Woche Marketing GmbH gelungen ist, die Verträge mit den bisherigen Premiumpartnern HSH Nordbank AG, Audi AG und Veolia Umweltservice GmbH zu verlängern, sondern auch darüber, dass mit dem Softwarehersteller SAP AG ein vierter Premiumpartner an Bord gekommen ist. Auf diese Weise wird die Finanzierung dieser für Kiel so wichtigen Großveranstaltung auf eine breitere Basis gestellt.