Übersicht

Frauenfacheinrichtung

Zuwendungsverträge von Frauenfacheinrichtungen

Die Planungssicherheit für die Arbeit von Frauenfacheinrichtungen muss nachhaltig erhöht werden. Die Laufzeiten der zukünftigen Zuwendungsverträge von Frauenfacheinrichtungen sollen daher von drei auf fünf Jahre geändert werden. Die Verwaltung wird gebeten, dem Ausschuss für Soziales, Wohnen und Gesundheit darzulegen, wie…

Situation geflüchteter Frauen in Kiel

Die Verwaltung wird darum gebeten: zu prüfen, ob und in welchem Ausmaß in den Gemeinschaftsunterkünften Übergriffe auf Frauen und Kinder stattfinden und bei Bedarf ein Konzept vorzulegen, wie Übergriffe und Gewalt zukünftig zu verhindern sind; das Personal, auch das Sicherheitspersonal,…

SPD-Arbeitskreis Innen und Umwelt besuchte Präventionsbüro PETZE

Am 27. Januar 2016 tagte der Arbeitskreis Innen und Umwelt der SPD-Ratsfraktion außerhalb des Rathauses und besuchte das Präventionsbüro PETZE, das landesweit auf dem Gebiet der schulischen Prävention von sexuellem Missbrauch an Mädchen arbeitet. Gemeinsam mit der Leiterin Ursula Schele besichtigten die Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker die Räume der Beratungsstelle und erörterten die Situation der Frauenberatungsstellen in Kiel.

Herzlichen Glückwunsch, Ursula Schele!

Wir gratulieren Ursula Schele herzlich zur Andreas-Gayk-Medaille, die ihr in der heutigen Sitzung der Ratsversammlung verliehen wurde. Ihre engagierte ehrenamtliche Arbeit für die Rechte von Frauen und Mädchen und insbesondere die Opfer sexualisierter Gewalt können wir nicht genug loben. Der von ihr mitgegründete Frauennotruf Kiel mit seinen vielfältigen Angeboten genießt deutschlandweit einen herausragenden Ruf als eine der führenden Frauenfachberatungsstellen.

Frauenfacheinrichtungen: Kürzungen führen zu Engpässen und Abweisungen

Die massiven Kürzungen der Landesregierung haben in Kiel zwar noch nicht dazu geführt, dass Mitarbeiterinnen des Frauenhauses entlassen werden mussten. Gleichwohl verschärft sich die Situation in den Beratungsstellen von Tag zu Tag. Einzelne Einrichtungen haben eine Warteliste von mehr als einem halben Jahr. Das ist unverantwortlich! Denn Frauen, die in Not sind, bedürfen sofortiger Hilfe.

Frauenfacheinrichtungen: Kürzungen der Landesregierung sind unverantwortlich

Wir sind entsetzt darüber, dass die schwarz-gelbe Landesregierung derart massive Kürzungen bei den Frauenfacheinrichtungen in Kiel tatsächlich vornimmt. Wir werden weiter an dem Kieler Sondermodell festhalten. Die Landesregierung macht einen nicht wieder gut zu machenden Fehler, wenn sie dieses erfolgreiche System durch Kürzungen zerstört.

Zum internationalen Frauentag

Zum internationalen Frauentag erklären die Fraktionsvorsitzenden der SPD, Gesa Langfeldt, die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Katja Günther und Antje Danker vom SSW: „Seit 1911 gibt es den internationalen Frauentag. Seitdem finden am 8. März jeden Jahres Demonstrationen und Aktionen…

Zukunft für Frauenfacheinrichtungen gesichert

Die frauenpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, Ratsfrau Ingrid Lietzow, und die frauenpolitische Sprecherin der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Ratsfrau Birgit Rimpo-Repp, erklären zur Verlängerung der Zuwendungsverträge für sieben Frauenfacheinrichtungen in Kiel: „Besonders vor dem Hintergrund des Weltfrauentages am 8. März begrüßen…