Übersicht

Feuerlöschschiff „Kiel“

Land privatisiert die „Kiel“: Stadt wird jetzt für Brandschutz im Hafen sorgen

Die Landesregierung Schleswig-Holstein privatisiert die "Kiel" - SPD, GRÜNE und SSW in der Kieler Ratsversammlung kritisieren diese Entscheidung auf das schärfste, denn jetzt wird die Einsatzzeit des Schiffes von einer halben Stunde auf zwei Stunden verlängert. Das ist nicht akzeptabel. Da tröstet uns auch der Verbleib der Brandbekämpfungskapazitäten an Bord der "Kiel" nicht, wenn sie viel zu spät zu einem künftigem Schiffsbrand im Kieler Hafen käme.

Parteiübergreifender Protest gegen Privatisierung der „Kiel“

Sowohl die Kieler Rathauskooperation von SPD, Grünen und SSW als auch die Kieler FDP-Ratsfraktion protestieren gegen die von der Landesregierung ausgesprochene Kündigung des Bereederungsvertrages für das Feuerlöschschiff "Kiel". Mit der nun vollzogenen Beauftragung privater Reedereien wird die "Kiel" in ein reines Ölbekämpfungsschiff umgewandelt, das erst zwei Stunden nach Alarmierung in den Einsatz gehen kann.

Feuerlöschschiff „Kiel“ ist kein Privatisierungsobjekt!

Wer die Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit, insbesondere bei Schadstoffunfällen auf See und im Brandschutz, auf private Unternehmen übertragen will, spielt im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Feuer. Das Feuerlöschschiff „Kiel“ wird durch den intelligenten Doppel-Einsatz von…

Großbrand im Kieler Nordhafen

Die Ratsfraktionen von SPD, Bündnis 90 / Die Grünen, FDP und die LINKE haben gemeinsam einen Antrag eingebracht, mit dem allen Beteiligten gedankt wird, die bei dem Großbrand im Kieler Nordhafen am 11. / 12.06.09 im Einsatz waren.