Kieler Kulturfonds stärkt Kulturszene

Bild: Benjamin Walczak

Am 27. August entscheidet der Kulturausschuss über die Mittelvergabe aus dem Kieler Kulturfonds. Diesen Fonds mit einem Volumen von 200.000 Euro jährlich hat die Ratsversammlung auf Antrag der Kooperation im Dezember 2018 eingerichtet. Ziel unserer Idee war es, in Anlehnung an den erfolgreichen Fond‚ Gemeinsam Kiel gestalten‘ und den Hamburger Elbkulturfonds die Kieler Kulturszene zu fördern. Die bisherige Resonanz zeigt, dass wir unser Ziel erreicht haben! Das Geld kommt direkt der Kieler Kultur in den Theatern, in der Medienkunst und der Musik zugute. So sind nach Zustimmung des Kulturausschusses zur Mittelvergabe für dieses Jahr nur noch Restmittel in Höhe von ca. 30.000 Euro verfügbar. Zentrale Projekte können durch den neuen Fonds noch besser gefördert werden.

Aufgrund der vorhandenen Restmittel ist eine Antragstellung weiterhin möglich. Auch in den kommenden drei Jahren stehen weiterhin 200.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Der Förderrahmen der einzelnen Produktionen/Projekte soll 5.000 bis 50.000 Euro betragen.

Dies erklären Moritz Koitka (SPD), Bettina Aust (Bündnis 90/Die Grünen) und Nasita Zare-Moayedi (FDP).

Moritz Koitka