Gutes Konzept für einen attraktiven städtischen Weihnachtsmarkt

Die Verwaltung hat der Ratsversammlung in der gestrigen Sitzung eine Beschlussvorlage zur „Neukonzeptionierung des städtischen Weihnachtsmarktes“ vorgelegt.

Traditionell und doch im neuen Gewand – unser Kieler Weihnachtsmarkt braucht keine Privatisierung. Neue Budenformen, eine neue Aufstellung im Rund um die Bäume, Lichtdekorationen – der Vorschlag der Verwaltung, wie der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Holstenplatz und auf dem Asmus-Bremer-Platz verschönert werden kann, überzeugt. Wir haben dem neuen Konzept daher gerne zugestimmt.

Mit den damit verbundenen Investitionen der Schausteller können wir nun unsere im letzten Jahr gemachte Zusage einlösen, den städtischen Weihnachtsmarkt mit dem privaten Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz gleichzustellen. Künftig wird hier wie dort ein Gebührenverzicht in gleicher Höhe zum Tragen kommen. Für das Stadtmarketing zur Weihnachtszeit gelingt mit zwei attraktiven Märkten in der Innenstadt ein großer Sprung. Wir bedanken uns bei der Verwaltung und freuen uns, dass auch der Weihnachtsmarktbeirat und die Schaustellerverbände das Vorhaben positiv begleiten.

Dies erklären die innenpolitischen Sprecher Falk Stadelmann (SPD) und Marcel Schmidt (SSW).