Umbau A 215: So geht Bürgerbeteiligung!

spatenstich_a_215_c_lh_kielIn einem von uns initiierten umfangreichen Beteiligungsverfahren haben die Bürgerinnen und Bürger in den Jahren 2009 bis 2011 eine sehr gute Lösung gefunden, um die Viertel Hasselrade und Uhlenkrog vom wachsenden Verkehr zwischen A 215 und B 76 zu entlasten. Jetzt geht der Bau endlich los! Damit findet sich dieses besonders für die Stadtteile wichtige Projekt auf der Zielgeraden. Indem wir den vorhandenen Anschluss zum Mühlendamm ergänzen, sorgen wir für weniger Verkehr in diesen Wohngebieten, ohne ihn in andere Stadtteile zu verlagern. Wir setzen damit nun das Ergebnis unseres beispielhaften Beteiligungsverfahrens um, das im Jahr 2011 in den Baubeschluss mündete.

Gleichzeitig laufen bereits die Arbeiten an der Veloroute 10, die vom Hasseldieksdammer Weg über die A215 bis zum Bahnhof Hassee erweitert wird. Vorbereitende Arbeiten sind bereits erledigt. Mit dem heutigen ersten Spatenstich nimmt auch dieses Vorzeigeprojekt der fahrradfreundlichen Stadt Fahrt auf, um Hassee schnell und klimafreundlich mit der Universität zu verbinden.

Wir danken der Stadtverwaltung für die Planung der Maßnahme und die Durchführung des Beteiligungsverfahrens. Dem Bund und dem Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr danken wir für die gute Kooperation.

Dies erklären zum ersten Spatenstich zur Anpassung der Anschlussstelle Kiel-Mitte der A 215 die Fraktionsvorsitzenden Dr. Hans-Friedrich Traulsen (SPD) und Marcel Schmidt (SSW) und die Sprecherin für Bürgerbeteiligung Andrea Hake (Grüne).

Foto: Joachim Kläschen, LH Kiel