Expertenreise nach Aarhus – Schwerpunktthema Kreativwirtschaft

Der Oberbürgermeister wird gebeten, bis Ende 2016 eine zweitägige Expertenreise zum Thema Kreativwirtschaft und ggf. zu zusätzlichen Themen mit wirtschaftlicher Relevanz für die Landeshauptstadt Kiel nach Aarhus unter Beteiligung von insbesondere interessierten Mitgliedern des Wirtschaftsausschusses, der Aufsichtsräte des Wissenschaftszentrums und der Kieler Wirtschaftsförderungsgesellschaft (KiWi), der Kreativwirtschaft und der EU-Regiestelle zu planen und durchzuführen.

Ziel der Expertenreise ist es, sich über die Strategien der Stadt Aarhus zur Stärkung der Kreativbranchen und ggf. von zusätzlichen Wirtschaftsbranchen zu erkundigen und mit der Stadt Aarhus über eine Kooperation zur Unterstützung von Akteuren der Kreativwirtschaft und ggf. weiteren Branchen für eine gemeinsame Beantragung von EU-Mitteln zu sprechen.

Die Teilnehmer der Expertenreise übernehmen dabei einen Eigenanteil der Kosten (Übernachtungskosten und Beteiligung am Abendessen).

Die Stadt Aarhus gilt als eine der Vorreiterstädte für einen Aufbau von Kreativbranchen, wie sie auch die Landeshauptstadt Kiel mit ihrem strategischen Ziel einer kreativen und innovativen Stadt verfolgt und durch das inzwischen abgeschlossene Projekt vorbereitet wird.

Es soll daher angestrebt werden, mit der Stadt Aarhus eine Zusammenarbeit im Bereich der Kreativwirtschaft und eine Einwerbung europäischer Fördermittel zu vereinbaren. Damit kann Kiel seine internationalen Aktivitäten in diesem Bereich stärken. Für die Entwicklung der Kreativwirtschaft sind starke, selbstständige Akteure eine wesentliche Voraussetzung, sodass die Antragstellung aus der Kreativwirtschaft Unterstützung bedarf.

Mögliche weitere Partner können über die Städtepartnerschaften und Freundschaften der Landeshauptstadt Kiel gesucht werden (Tallinn, Riga, Malmö, Göteborg, Gdynia, Kaliningrad etc.).

Mit der Expertenreise sollen konkrete Informationen übe die Strategien und die Erfahrungen bei deren Umsetzung eingeholt werden, die hilfreich für die jetzt folgenden weiteren Schritte in Kiel sind.

Ferner soll der Mehrwert der Expertenreise noch dadurch erhöht werden, dass ggf. weitere Themen von wirtschaftspolitischer Relevanz mit der Stadt Aarhus erörtert und in eine Zusammenarbeit einbezogen werden können.

Ratsherr Wolfgang Schulz
Ratsfrau Özlem Ünsal
SPD-Ratsfraktion

Ratsherr Dirk Scheelje
Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Oliver Buhmann
SSW-Ratsfraktion