Bürgerbeteiligung erfolgreich

Die Bürgerbeteiligung zum Kleinen Kiel Kanal hat ihr Ziel erreicht: Informieren, diskutieren, Ideen und Kritik aufnehmen. Selbstverständlich sollen die Kielerinnen und Kieler auch zukünftig mit dem Bus in die Innenstadt fahren können. Die Haltestelle Andreas-Gayk-Straße ist dafür für viele Nutzungen ideal. Wo genau die Busse halten, die derzeit die Holstenbrücke anfahren, werden wir im weiteren Planungsprozess zusammen mit der Verwaltung und den Beiräten diskutieren. Eine Fahrspur für Bus und Bahn sehen die Planungen seit Beginn vor.

Die Ideen aus der Bürgerbeteiligung werden bei den weiteren Beratungen eine große Rolle spielen.

Auch die Fragen der Wasserversorgung und Wasseraufbereitung werden wir weiter sorgfältig beraten. Anlass zur Sorge besteht jedoch nicht: Der Siegerentwurf des Gestaltungswettbewerbs gibt mit seinem Vorschlag für ein hochmodernes Pumpsystem schon überzeugende Antworten.

Dies erklären zur Berichterstattung zum Kleinen Kiel Kanal Ratsherr André Wilkens, baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Ratsherr Arne Langniß, baupolitischer Sprecher der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, und Ratsherr Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SSW-Ratsfraktion.