Investitionen in Bildung zahlen sich aus

Es zahlt sich für die Stadt und besonders für die jungen Kielerinnen und Kieler aus, dass wir den Schwerpunkt unserer Politik auf Bildung gesetzt haben. Es lohnt sich, dass wir seit sechs Jahren beständig investieren, um den Übergang von der Schule in den Beruf zu verbessern.

Die aktuellen Arbeitsmarktzahlen machen deutlich, dass der von uns eingeschlagene Weg richtig, aber auch weiteres Engagement nötig ist.

Das Bildungsbüro und das Regionale Übergangsmanagement leisten gute Arbeit – ergänzt durch die öffentlich finanzierten Schulsozialarbeitsprojekte der freien Träger, die auch in erheblichem Umfang zu dieser positiven Entwicklung beigetragen haben. Darin werden wir sie politisch und finanziell weiter mit voller Kraft unterstützen.

Dies erklären zur Arbeitsmarktentwicklung Peter A. Kokocinski, Sprecher der SPD-Ratsfraktion für Arbeit und berufliche Bildung, Andrea Hake, schulpolitische Sprecherin der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, und Ratsfrau Antje Danker, SSW.