Mehr Sicherheit für Tramper: Fahrgemeinschaften fördern

Über das Internet werden immer mehr Mitfahrgelegenheiten organisiert. Wir unterstützen, dass Menschen Fahrgemeinschaften bilden, ob zur Arbeit oder in der Freizeit. Wir begrüßen deshalb, dass die Verwaltung unseren Antrag umsetzt und am Westring nördlich des Schützenwalls einen Streifen einrichten will, der für den sicheren Zustieg für Mitfahrende reserviert ist.

Wir bitten die Verwaltung, auch Kontakt mit dem studentischen Projekt ‚Kieltrampt‘ aufzunehmen, das im Jahr 2013 mit dem Yooweedoo-Changemaker-Preis ausgezeichnet wurde.

Zentraler Treffpunkt für Fahrgemeinschaften ist die Kreuzung Westring / Schützenwall / A215. Dort gibt es bisher keinen Ort, an dem Mitfahrende gefahrlos ein- und aussteigen können, ohne eine Bushaltestelle zu blockieren oder hektisch eine Rotphase an der Ampel auszunutzen. Daher haben wir im April 2013 einen Antrag gestellt, der nun verwirklicht wird.

Dies erklären zur Geschäftlichen Mitteilung zum sicheren Zustieg für Mitfahrende im Bauausschuss der Landeshauptstadt Kiel Achim Heinrichs, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Arne Langniß, baupolitischer Sprecher der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, und Friedbert Wendt, verkehrspolitischer Sprecher der SSW-Ratsfraktion.