Voith: Arbeitsplätze und Know-How in Kiel sichern

Die Nachricht, dass der Voith-Konzern den Standort Kiel verkleinern und nur noch als Service- und Wartungsstandort nutzen will, schmerzt uns. Im Mittelpunkt muss nun die Sicherung möglichst vieler Arbeitsplätze in Kiel stehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz verlieren werden, müssen dabei unterstützt werden, möglichst schnell eine neue Stelle zu finden. Ihre Fähigkeiten brauchen wir in Kiel auch weiterhin dringend.

Dies erklären zur Entscheidung des Voith-Konzerns zum Standort Kiel Özlem Ünsal, wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, und Peter A. Kokocinski, Sprecher für Arbeit und Berufliche Bildung der SPD-Ratsfraktion, Dirk Scheelje, wirtschaftspolitischer Sprecher der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, und Antje Danker, Fraktionsvorsitzende der SSW-Ratsfraktion.