Dank an die „Heißen Feger“ von ABK und Stadt für „saubere Kieler Woche“!

Auch in diesem Jahr hat die Kieler Woche die Müllabfuhr und die Straßenreinigung des Abfallwirtschaftsbetriebes Kiel (ABK) wie auch die anderen städtischen Ämter herausgefordert.

SPD, Grüne und SSW danken den Beschäftigten des ABK und allen anderen für die tagtägliche „saubere Arbeit“: Jeden Morgen nach einem „Kieler-Woche-Tag“ sind die Abfälle gründlich entsorgt und die Straßen und Grünanlagen gesäubert. Es ist schön, dass dieser herausragende Einsatz durch einen humorvollen Kurzfilm („Heiße Feger im Morgengrauen“) allen Besucherinnen und Besuchern der Kieler Woche 2011 und schon davor im Internet sichtbar gemacht wurde. Und wir danken Oberbürgermeister Torsten Albig (SPD) dafür, dass es auf der Kieler Woche 2011 eine besondere Premiere gegeben hat: Dass nämlich am letzten Tag der Kieler Woche auf der Rat-hausbühne am Nachmittag öffentlich durch den Oberbürgermeister im Namen aller Kielerinnen und Kieler den anwesenden über 40 Frauen und Männern von der Straßenreinigung – gut erkennbar in der orangefarbenen Arbeitskluft – gedankt wurde für ihren unermüdlichen Einsatz im Interesse von uns allen. Dass Kiel auch in der Kieler Woche jeden Morgen wieder sauber ist, das ist nur durch Überstunden der Beschäftigten möglich, und das trotz der ohnehin schon hohen Überstundenlast nach einem auch in diesem Jahr wieder harten Winter und dem fordernden Winterdienst auf den Kieler Straßen. Dieser engagierte Einsatz wird von vielen Kielerinnen und Kielern und von den Gästen der Kieler Woche gewürdigt. Darüber freuen wir uns sehr.“ Dies erklären der abfallpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Ratsherr Falk Stadelmann, der abfallpolitische Sprecher der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Ratsherr Lutz Oschmann, und Ratsfrau Antje Danker (SSW).