Chance für Konzertsaal nutzen!

Die Modernisierung und zeitgemäße (auch akustische) Aufwertung des bestehenden Konzertsaals am Schloss ist für Kiel sowohl städtebaulich wie kulturpolitisch die beste Lösung.

Statt des von CDU und FDP erträumten Neubaus einer „Fördephilharmonie“ wird eine realistische Lösung im Sinne der städtebaulich und finanziell angezeigten neuen Bescheidenheit (wie z. B. bei der Beethoven-Halle in Bonn) angestrebt. Wir appellieren an den jetzigen Betreiber des Konzertsaals, die ausgestreckte Hand der Stadt zu ergreifen und den Weg frei zu machen für die vorgeschlagene Lösung. Es besteht jetzt die Chance, dass private Investoren aus der Region, NDR und Landeshauptstadt Kiel gemeinsam ein kulturelles und städtebauliches Kleinod schaffen, das die Altstadt nachhaltig beleben wird. Dies erklären die baupolitischen Sprecher der SPD-Ratsfraktion und der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Ratsherr Dr. Hans-Friedrich Traulsen und Ratsherr Dirk Scheelje, und Ratsfrau Antje Danker, SSW, zur städtischen Konzertsaal-Initiative