Kiel muss die Chancen der maritimen Wirtschaft auch nutzen

„Kiel wird Zentrum des maritimen Clusters der norddeutschen Länder. Das ist ein großer Erfolg für Kiel und das Land. Diese wirtschaftliche Chance muss Kiel auch nutzen. Die Rahmenbedingungen sind gut: kompetente Werften, der boomende Seehafen, die Universität mit Geomar, die Fachhochschule und die maritime Zulieferindustrie.

Kiel hat Zukunft im Bereich der Offshore-Windenergie. Direkt am Nord-Ostsee-Kanal gelegen kann von Kiel aus Ostsee wie Nordsee schnell erreicht werden. Mit dem Unterland in Holtenau mit Fördeufer steht eine vorzüglich Fläche für die Offshore-Industrie in Kürze zur Verfügung. Kiel kann das packen!“ erklären die wirtschaftspolitischen Sprecher von SPD und Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Werner Tovar und Lutz Oschmann zu der Bestimmung von Kiel als Zentrum des maritimen Clusters.