Stadtwerke Kiel spielen eine herausragende Rolle

Zur Klage der Goldgas GmbH gegen die Stadtwerke Kiel erklären die Fraktionsvorsitzenden der Ratsfraktionen in der Kieler Ratsversammlung, Ratsfrau Gesa Langfeldt (SPD), Ratsherr Stefan Kruber (CDU), Ratsfrau Katja Günther (Bündnis 90/Die Grünen), Ratsherr Helmut Landsiedel (FDP), Ratsherr Florian Jansen (Die Linke), Ratsfrau Ingrid Zimmermann (Direkte Demokratie) und Ratsfrau Antje Danker (SSW):

„Wir nehmen die Meldung, dass die Goldgas GmbH gegen die Stadtwerke Kiel wegen des Namensbestandteils „Stadtwerke“ klagt, mit Verwunderung zur Kenntnis. Es ist erstaunlich, zu welchen unangemessenen Mitteln hier ein Mitbewerber greift, um seine Marktchancen auf Kosten der traditionell mit Kiel verbundenen Stadtwerke zu erhöhen. Wir sprechen uns für einen gesunden Wettbewerb auf dem Energiemarkt aus. Allerdings darf der Wettbewerb nicht vor den Gerichten ausgetragen werden. Es ist geradezu absurd, den Stadtwerken Kiel den Namensbestandteil „Stadtwerke“ abspenstig machen zu wollen. Die Stadtwerke Kiel sind eine gewachsene und mit der Landeshauptstadt Kiel fest verwurzelte Institution. Die Stadtwerke sind ohne Frage Kiels erster Energieversorger. Daran hat sich nach der Öffnung des Energiemarktes nichts geändert. Die Stadtwerke Kiel sind in besonderer Weise kommunal ausgerichtet. Das unterscheidet sie von anderen, bundesweit agierenden Unternehmen. Die Verbundenheit der Landeshauptstadt Kiel zu den Stadtwerken Kiel ist nach wie vor ausgesprochen stark. Wir erinnern an die jüngste Diskussion um die Zentralisierungsbestrebungen der MVV Energie AG. Wir haben uns sehr nachdrücklich und erfolgreich dafür eingesetzt, dass die wichtigen unternehmerischen Steuerungsfunktionen in Kiel verbleiben. Über den Konsortialvertrag, der die beiden Anteilspartner bei den Stadtwerken Kiel – die MVV Energie AG und die Landeshauptstadt Kiel – eng miteinander verbindet, ist sichergestellt, dass keine relevanten Entscheidungen ohne die Zustimmung der Landeshauptstadt Kiel getroffen werden. Darüber hinaus betonen wir die Bedeutung der Stadtwerke Kiel für die gesamte Region. Unsere Stadtwerke stellen für Kiel nicht nur eine wirtschaftlichen, sondern auch einen sozialen und gesellschaftlichen Faktor dar. Die Stadtwerke Kiel sind ein großer Arbeitgeber und ein verlässlicher Ausbilder. So engagieren sie sich etwa beim Segelcamp 24/sieben und beim jährlichen Eisfestival in der Kieler Innenstadt. Die Stadtwerke Kiel sind nicht nur Energieversorger, sie übernehmen Verantwortung in vielen bereichen des Kieler Lebens. Und genau das ist es, was ein echtes Stadtwerk definiert und auszeichnet.“