Rot-Grün will Schutz vor Google Street View

Wir haben passend zum Start von Google Street View in einigen Städten in Deutschland eine Initiative gestartet, mit der die Datensammelwut von Google in Kiel Einhalt geboten werden soll.
In einem Antrag an den Innenausschuss wird gefordert, dass die LH Stadt Kiel bei einer künftigen Veröffentlichung von öffentlichen Gebäuden oder Gebäuden, in denen sich schutzwürdige Personen aufhalten, bei Google Widerspruch einlegt.

Soziale Einrichtungen wie Mädchen- oder Frauenhäuser, Unterkünfte von Flüchtlingen oder für Wohnungslose oder Beratungsstellen bedürfen eines besonderen Schutzes, für den wir mit unserem Antrag sorgen werden.

Dies stellen Michael Wagner, innenpolitischer Sprecher der SPD, und Karin Weichert, innenpolitische Sprecherin der Grünen fest.