Zum Artikel „Trommeln für die Kiel Region“

Es ist erfreulich, dass nunmehr die gemeinsame Standortvermarktung der wirtschaftlichen Aktivitäten der Kreise Rendsburg-Eckernförde und Plön mit der Landeshauptstadt Kiel unter einer weltweit vermarktbaren Marke „Kiel Region“ gut angelaufen ist. Die Zusammenarbeit in dem Bereich der wirtschaftlichen Kooperation zwischen den Beteiligten muss zum Wohle aller weiterentwickelt werden.

Darüber hinaus muss der Weg des Oberbürgermeisters und der Selbstverwaltung, auch in anderen Feldern Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde auszuloten, fortgesetzt werden. Einzelne Projekte wie z.B. der Förderahmenplan sind gute Bausteine für eine intensivere räumliche Kooperation in Wirtschafts-, Kultur-, Wohn-, Natur- und Verwaltungsfragen.

Dies erklären zum Artikel „Trommeln für die Kiel Region“ erklären der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hans-Werner Tovar und der wirtschaftspolitische Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen Lutz Oschmann.