Kooperation unterstützt Abschaffung der Optionspflicht bei Staatsbürgerschaften

Für die türkischen Mitbürgerinnen und Mitbürger kann das Zusammenleben in der Kommune erleichtert werden, wenn im ersten Schritt die Optionspflicht bei der Staatsbürgerschaft für junge Erwachsene abgeschafft wird.
Es kann nur ein erster Schritt für eine weitergehende Reform sein. Daher wird der entsprechende Vorstoß des schleswig-holsteinischen Justizministers bei der Innenministerkonferenz von uns unterstützt. Gerade für die jungen Erwachsenen kann dies eine Motivation sein, sich ihrer Identität bewusst zu werden und auf dieser Grundlage ihr Leben zu gestalten.

Dies erklären der migrationspolitische Sprecher Wolfgang Schulz, SPD-Ratsfraktion, und der sozialpolitische Sprecher Sharif Rahim, Bündnis90/Die Grünen.