Eröffnung trotz Eis und Schnee

Lange war es ein schöner Traum, der nun endlich Wirklichkeit geworden ist.

Trotz des nicht gerade fahrradfreundlichen Wetters hat am heutigen Montag die Fahrradstation am Hauptbahnhof Kiel ihre Tore geöffnet. Bereits kurz nach der offiziellen Öffnung um 6 Uhr früh kamen die ersten Nutzer, um ihr Fahrrad neben dem Bahnhof sicher und trocken abzustellen.
Die freundlichen Mitarbeiter des Betreibers, Brücke Schleswig-Holstein  gGmbH, halfen den ersten Radfahrern bei der erst noch ungewohnten Nutzung, während gleichzeitig die Leihfahrräder angeliefert wurden, mit denen Besucherinnen und Besucher von Kiel zukünftig die Stadt umweltfreundlich erkunden können.

Seit den neunziger Jahren entstehen – ähnlich wie im Fahrradland Niederlande – auch deutschlandweit meist in unmittelbarer Nähe der (Haupt-)Bahnhöfe Fahrradstationen, in denen Pendler ihre Fahrräder vor dem Umsteigen auf andere umweltfreundliche Verkehrsmittel (Busse und Bahnen) sicher abstellen können. Auch in Kiel wurde früh im Fahrradforum der Wunsch nach einer Fahrradstation formuliert. Durch die Verzögerungen bei der Sanierung des Hauptbahnhofes verzögerte sich aber auch dieses Projekt dann immer wieder.

Umso zufriedener sind wir, dass sie nun endlich fertig ist und der Bevölkerung zur Verfügung steht.

Bis zum eigentlichen Beginn der Radfahrsaison kann der Betreiber damit in Ruhe die Abläufe üben und sein Personal auf den sicherlich kommenden Ansturm im Frühjahr vorbereiten. Wir wünschen der Brücke Schleswig-Holstein gGmbH viel Erfolg und den Kieler Radfahrern viel Spaß mit ihrer neuen Fahrradstation.

Dies erklären der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Ratsherr Achim Heinrichs, der verkehrspolitische Sprecher der Ratsfraktion BÜNDNIS′90/DIE GRÜNEN, Ratsherr Lutz Oschmann, und Ratsfrau Antje Danker (SSW).