Genehmigung der Regional- und Gemeinschaftsschulen

SPD und GRÜNE begrüßen die Genehmigung aller von der LH Kiel beantragten Regional- und Gesamtschulen. Jetzt kommt es darauf an, die Mindestzahl an Anmeldungen auch zu erreichen. Wir erwarten dazu offensive Beratungsangebote an die Eltern, damit diese eine vernünftige Entscheidung treffen können.

Jetzt werden wir entsprechend der neuen Richtlinie die Anträge auf
Umwandlung in gebundene Ganztagsschulen für die Gustav-Friedrich-Meyer-Schule und das BZM stellen und gehen davon aus, dass diese auch bewilligt werden. Erfreulich ist für uns, dass die Fröbelschule eigenständig bleibt und nehmen das für die kommenden Gehemigungen als gutes Zeichen. Abschließend ist festzustellen, dass sich Kiel auf einem guten Weg befindet, Ganztagsschulen flächendeckend anzubieten.

Dies erklären zur Genehmigung der Regional- und Gemeinschaftsschulen die schulpolitischen SprecherInnen von SPD und GRÜNE, Peter Kokocinski und Anke Erdmann.