Juister und Oschmann: Das Begrüßungsgeld für Studierende ist ein Erfolg!

Das Begrüßungsgeld für Studierende ist ein voller Erfolg! Einerseits werden
Studierende dadurch als neue Bürgerinnen und Bürger in Kiel willkommen
geheißen, andererseits steigt dadurch der Anteil der Studierenden, welche sich für Kiel als ersten Wohnsitz entscheiden. Damit ist das Begrüßungsgeld
gleichermaßen ein Bekenntnis zum Hochschulstandort Kiel, wie auch ein Mittel, die Finanzzuweisungen seitens des Landes, welche sich nach der Einwohnerzahl richten, für Kiel zu erhöhen.

Dies erklären der hochschulpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Lars Juister, und der Vorsitzende der Ratsfraktion von BÜNDNIS’90/DIE GRÜNEN, Lutz Oschmann, zur Beschlussvorlage „Begrüßungsgeld für Studierende“
(Drucksache 1027/2008).