Zukunft der Lessinghalle

Die Renovierung der Lessinghalle wird mit Hochdruck vorangetrieben. Wir
rechnen fest mit einem Baubeginn bei der Lessinghalle in 2010.

Noch in diesem Jahr wird ein Architekturwettbewerb bekannt gegeben, über
die Entwürfe werden wir im Sommer 09 einen Ratsbeschluss herbeiführen.

Danach werden die einzelnen Baumaßnahmen sofort ausgeschrieben.
Der Schwimmunterricht der betroffenen Schulen ist gewährleistet, ebenso die übrigen Kursangebote, vor allem durch die Ausweitung der Öffnungszeiten der Schwimmbäder in Gaarden und Schilksee. Besonders wichtig ist uns die Einbindung des Fördervereins Lessinghalle, aber auch der Schwimmvereine in das gesamte Verfahren.

GRÜNE und SPD haben nach Bekanntwerden der schweren technischen Defekte unverzüglich reagiert und im September per Ratsbeschluss die Verwaltung beauftragt, die Sanierung der Lessinghalle vorzunehmen und eine Planung vorzulegen, die eine attraktive Gestaltung des Lessingbades mit einer Erweiterung in Richtung Schrevenpark vorsieht.

Wir haben uns vergewissert, dass die Verwaltung hart an einer schnellen Sanierung der Lessinghalle arbeitet. Der Zeitraum ist eng, aber realistisch.

Dies erklären zur Zukunft der Lessinghalle Thorsten Stagars (SPD) und Dirk
Scheelje (GRÜNE), Mitglieder im Aufsichtsrat der Bäder GmbH.