SPD-Ratsfraktion und Ratsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen wollen einen Sportentwicklungsplan

Wir wollen ein neues Konzept für die Sportentwicklung in unserer Stadt. Gemeinsam mit dem Kieler Sportverband, den Sportvereinen, aber auch den kommerziellen Sportanbietern soll bis Herbst 2009 ein Sportentwicklungsplan erarbeitet werden. Besonders wichtig ist uns, die Entwicklung für den Sport breit und sozial anzulegen und bis in einem ersten Schritt wird mit den Vertretern des Sports ein Paket geschnürt, das mehrere Punkte beinhaltet:

Den Wegfall der Benutzungsentgelte bei den Schul- und Sporträumen einerseits und die Übertragung von Verantwortung auf die Vereine andererseits. Dazu gehören eine Bewirtschaftung von Sporthallen und die Zuweisung von Sporthallenzeiten, etwa durch eine internetgesteuerte Hallenvergabe.

Ebenfalls in das Paket gehört die Aktion „Kids in die Clubs“. Damit wollen wir Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien ermöglichen, stärker als bisher an den Spiel- und Sportangeboten der Vereine teilzunehmen.
In einem zweiten Schritt wollen wir auch für weitere strategische Felder der Zusammenarbeit Perspektiven entwickeln, so z.B. beim Ausbau des Ganztagsangebotes an den Kieler Schulen.

Wir wollen Sportverbände und -vereine stärker einbinden und ihnen mehr Verantwortung übertragen. Mit der gemeinsamen Erarbeitung eines Sportentwicklungskonzepts sind wir auf dem richtigen Weg. Einen entsprechenden Antrag werden wir in die Sportausschussitzung am 08.09. einbringen.

Dies erklären der sportpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Torsten Stagars und die sportpolitische Sprecherin der Ratsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen Anke Erdmann erklären.