SPD-Ratsfraktion Kiel: Ratsherr Peter A. Kokocinski

Kooperationsvertrag

Hier können Sie den Kooperationsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und SSW als Datei herunterladen.

Veröffentlichungen

Ratsherr Peter A. Kokocinski

Peter A. KokocinskiFlüggendorfer Straße 1
24148 Kiel
Telefon 0431 7298598
E-Mail peter@kokocinski.de
www.facebook.com/peter.a.kokocinski
 

Foto: Olaf Bathke

 Wahlkreis

19 – Ellerbek / Wellingdorf-Süd

Der Wahlkreis Ellerbek (und Wellingdorf Süd) beginnt im Osten am Tilsiter Platz/Havemeister Straße und geht entlang der Förde (inklusive Marinearsenal) bis zum Werftparktheater und südlich bis einschließlich Poppenrade. Er beinhaltet die drei grünen Parkanlagen Volkspark (Werftpark), Schwanseepark, Stadtrat-Hahn-Park und grenzt an das Naturschutzgebiet Tröndelsee. Zum Wahlkreis gehören…

… zwei Grundschulen (Ellerbeker GS und Gerhart-Hauptmann) und in angrenzender Nachbarschaft die Theodor-Storm-Grund- und Gemeinschaftsschule sowie das Hans-Geiger-Gymnasium

…mehrere Seniorenwohnheime, Kindertagesstätten und Jugendzentren sowie die katholische St.Joseph- und die evangelische Bugenhagen-Kirchengemeinden

…und natürlich viele liebenswerte Bürgerinnen und Bürger, die sich in Initiativen, Gruppen und Vereinen engagieren wie z.B. dem ETV und der Ellerbeker Buttgilde


 Aufgaben und Funktionen in der Fraktion

Beisitzer im Fraktionsvorstand

Sprecher für Arbeit und Berufliche Bildung

Mitglied im Kulturausschuss, im Ausschuss für Soziales, Wohnen und Gesundheit, im Ausschuss für Schule und Sport und im Schulleiterwahlausschuss

Stellvertretendes Mitglied im Hauptausschuss, Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss und Bauausschuss

Vorsitzender des Ausschusses für Schule und Sport

Mitglied im Aufsichtsrat der Zentrum für Maritime Technologie und Seefischmarkt ZTS Grundstücksverwaltung GmbH
Mitglied im Aufsichtsrat der Kiel-Marketing GmbH
Mitglied in der Verbandsversammlung der Förde Sparkasse
Mitglied im Verwaltungsrat des Regionalen Berufsbildungszentrums Soziales, Ernährung und Bau (RBZ 1)

 Meine Schwerpunkte

Die Auf­wer­tung des Ost­ufers ist mir sehr wich­tig. Des­halb werde ich die Moder­ni­sie­rung des Woh­nungs­be­stan­des in Eller­bek unter­stüt­zen. Das Modell­pro­jekt “Woh­nen mit Kin­dern in der Stadt” wird fort­ge­setzt. Eine attrak­tive neue Platz­ge­stal­tung wie z.B. am Til­si­ter Platz soll auch an ande­ren Plät­zen zu einer Attrak­ti­vie­rung des umlie­gen­den Miet­be­stan­des und zu einer Ver­bes­se­rung des Images bei­tra­gen. Geh­wege und Bord­stein­kan­ten sol­len behin­der­ten­ge­recht umge­baut und die Aus­leuch­tung der Stra­ßen opti­miert werden.

Das Bau­land­po­ten­zial wol­len wir nut­zen, damit kos­ten­güns­ti­ger Wohn­raum für Fami­lien gebaut wer­den kann. Die ertüch­tig­ten Park­an­la­gen Volks­park, Stadtrat-Hahn-Park und Schwa­nen­see­park sol­len als attrak­tive Nah­er­ho­lungs­ziele wei­ter geför­dert wer­den. Für Alt-Ellerbek, soll ein Mas­ter­plan erstellt wer­den, der die­ses beson­dere Misch­ge­biet aus Woh­nen und Gewerbe aus sei­nem “Dorn­rös­chen­schlaf” erweckt.

 Das bin ich

Ich bin ver­hei­ra­tet, habe einen Sohn und arbeite als Diplom-Sozialpädagoge im Kreis Plön. 1972 im Ober­schle­si­schen Bytom in Polen gebo­ren — auf­ge­wach­sen und zur Schule gegan­gen aber hier in Eller­bek und Wel­ling­dorf. Bereits seit 19 Jah­ren enga­giere ich mich kom­mu­nal­po­li­tisch für die Men­schen die­ser Stadt­teile, zunächst im Orts­bei­rat und seit 2008 als Mit­glied der Rats­ver­samm­lung. Mit mei­nem poli­ti­schen Enga­ge­ment möchte ich die Lebens­si­tua­tion der Men­schen ver­bes­sern, beson­ders wenn sie Kin­der haben. Als Jugend­hil­fe­aus­schuss­vor­sit­zen­der und schul­po­li­ti­scher Spre­cher ver­bu­che ich als Erfolg, dass wir in den letz­ten vier Jah­ren die Zahl der Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rIn­nen­stel­len in die­ser Stadt ver­drei­facht und rund 120 Mio. € in Sanie­rung und Neu­bau unse­rer Schu­len inves­tiert haben.

Mitgliedschaften: Kie­ler Vor­sit­zen­der und Bun­des­vor­stands­mit­glied der Deutsch-Polnischen Gesell­schaft, ver.di-Mitglied und ehren­amt­li­cher Rich­ter am Sozialgericht.

Gläserner Ratsherr:

Als ehrenamtliches Ratsmitglied erhalte ich eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von brutto 361,00 €.

Für die Fahrten zum Sitzungsort und zurück erhalten Ratsmitglieder eine pauschale monatliche Fahrkostenerstattung in Höhe von 30,00 €.

 
Kontakt

SPD-Ratsfraktion Kiel
- Rathaus, Zimmer 376 -

Fleethörn 9
24103 Kiel

Telefon 0431 901-2528
Fax 0431 901-62540

spd-ratsfraktion@kiel.de

Soziales Netzwerk