Geschichte: Kleisterquast

Nächste Termine


Do, 26. April

KEIN AK Geschichte,
weil um 20.30 Uhr im
Studio im Schauspielhaus
Ein Abend in der Dt. Wacht,
die Auftaktveranstaltung
zum Jubiläumsjahr
100 Jahre Kieler Arbeiter-
und Matrosenaufstand,
wiederholt wird.



Die Treffen sind öffentlich,
so weit nicht anders
angegeben.
Weitere Interessierte sind
willkommen.

Unser Mann im Bundestag 2017-2022!

www.150-Jahre-SPD.de

Webmaster
Kleisterquast

Ein ganz normaler Kleisterquast

Irgendein Quast aus dem Baumarkt, Massenware, vielleicht unbenutzt? Was soll das mit der Geschichte der SPD zu tun haben? Der profane Gegenstand an sich wäre nicht weiter erwähnenswert. Natürlich, er könnte für den nächsten Wahlkampf benutzt werden, aber das würde ihn noch nicht dafür qualifizieren hier zu erscheinen.

Interessant wird dieser, irgendein Quast wenn man seine Symbolhaftigkeit sieht. Er stellt zuerst einmal die Verbindung zum gemeinsamen Plakatieren her. Dazu gehören natürlich viele, meist im Verborgenen bleibende Arbeitsschritte. Das Aufhängen, das Reinigen, das Reparieren und natürlich das Bekleben. Das Ganze dann vielleicht auch noch im Winter bei 3 Grad oder in dunklen Hallen an schönen Strandtagen.

Der Quast stellt dann nämlich ein besonders Zeichen des Grundwerts Solidarität dar. Es ist eine gemeinsame Arbeit, alle beteiligen sich so wie sie können, Rentner neben Schülern, Beisitzer neben Bundestagsabgeordneten. Dieser Zusammenhalt und dieses Engagement, das die Mitglieder zeigen, ist eine tolle Ausprägung der Solidarität. Deshalb gehört der Kleisterquast hierher, deshalb steht er für die Geschichte der SPD.

Die Gedanken zu diesem Objekt stammen vom Genossen Christoph Beeck, der die Idee zu diesem Projekt entwickelt hat.