AK Geschichte

Standort: Startseite
Heute 25.07.17

SPD-Kiel
19:45 Uhr, Vorstandssitzung im ...

Nächste Termine


Veranstaltungen zum

Jubiläum "Kinderrepublik
Seekamp 1927 - 2017"

am 15. Juli, 22. Juli und
3. September.

Weitere Infos siehe rechts

            -----

Die Treffen sind öffentlich,
so weit nicht anders
angegeben.
Weitere Interessierte sind
willkommen.

Kalenderblatt

www.150-Jahre-SPD.de

Webmaster
Willkommen beim AK Geschichte der Kieler SPD

EINLADUNG

Kinderrepublik Seekamp 1927 - 2017

Vorstellung des
Programms vor
dem Gutshaus
auf Seekamp
und einer
Skulptur des
Bildhauers
Hans Kock.
(Foto: Pieper-Wöhlk)

 

 


Im Sommer 2017 ist es 90 Jahre her, dass auf Gut Seekamp bei Schilksee die erste Kinderrepublik stattfand - ein Sommerlager der besonderen Art mit 2.300 Kindern und Jugendlichen. Das Zeltlager sollte in ihnen Verständnis und Begeisterung für die neue republikanische, demokratische Gesellschaftsordnung der Weimarer Republik wecken.

Die Idee wirkt bis heute weiter. Denn die Erziehung zu demokratischer Teilhabe, zu Toleranz und Respekt gegenüber den Mitmenschen ist von ungebrochener Aktualität. Daran möchte ein Arbeitskreis aus Interessierten, an dem der AK Geschichte beteiligt ist, mit einer Reihe von Veranstaltungen erinnern:

Sa, 15. Juli, 15 Uhr
„Was war das - 'Die rote Kinderrepublik'?“
Vortrag von Jürgen Weber, Historiker, der auch
den Film von 1927 zeigt.
Zugleich wird der Neudruck des Buches über die
Kinderrepublik vorgestellt.
Ort: Hans Kock Stiftung, Seekamper Weg 10, 24159 Kiel

Sa, 22. Juli, 15 Uhr
„Geschichts-Café“ mit Gerda Waldheim und Theo Sakmirda
Die beiden waren als Kinder in Kinderrepubliken
der Nachkriegszeit.

Ort: AWO-Bürgertreff, Fockstraße 24-25, 24114 Kiel.

So, 3. September, 11 Uhr
„Der Künstler Richard Grune“
Vortrag von Rolf Fischer, Historiker, über
einen vergessenen Kieler Künstler, der an der
Kinderrepublik beteiligt war.

Ort: Hans Kock Stiftung, Seekamper Weg 10, 24159 Kiel

Das vollständige Programm ist zu finden
unter www.kinderrepublik-seekamp.jimdo.com
oder als PDF:     Faltblatt Programm      Plakat


EINLADUNG

Rote Radtour zum Himmelfahrtstag -

auf den Spuren der Arbeiterbewegung Kiels

Mit Bernd Löwner von Kiels "Roten Radlern"

Do, 25. Mai 2017, 10.30 Uhr,
Treffpunkt: Lessingplatz, vor der ehemaligen Lessing-Schwimmhalle

Rote Radler vor 100 Jahren. Slg. W. KüssnerDer Himmelfahrts- oder auch 'Vater'tag ist
traditionell ein Tag der Ausflüge in die
neu erwachende Natur. Der Arbeitskreis
Geschichte der Kieler SPD lädt zu einem
Ausflug der anderen Art ein:
Wir wollen per Fahrrad den noch sichtbaren Spuren der Kieler Arbeiterbewegung in der Stadt folgen.

!Pünktlich um 11 Uhr wird gestartet!

Bernd gibt während der Fahrt Erläuterungen zu Namen von Straßen und
Plätzen, Stolpersteinen und anderen Erinnerungszeichen auf unserem Weg. Die etwa zweistündige Fahrt führt auf das West- und Ostufer. Sie endet am Gewerkschaftshaus.

Dort kann, wer mag, sich bei einem stärkenden Imbiss weiter austauschen. Natürlich können dann auch diejenigen dazukommen, die aus Termin- oder
anderen Gründen die Radtour nicht mitgemacht haben.

Sollte Regen die Durchführung verhindern, nehmen wir
am Sonnabend, 27. Mai,

einen zweiten Anlauf!

Einladung als PDF


EINLADUNG

Wir laden ein zum nächsten regulären Treffen des AK Geschichte am

Do, 27. April 2017, 19.00 Uhr,

im Walter-Damm-Haus, Kl. Kuhberg 28-30.

Wir haben Gerrit Schirmer zu Gast, der seit einigen Monaten bei der Stadt als Referent für Erinnerungskultur arbeitet. Er wird seine Arbeit vorstellen und vielleicht die eine oder andere Anregung aus unserem Kreis mitnehmen.

Anschließend wollen wir darüber reden, wie die Veranstaltungen der Kieler SPD zum 100. Jahrestag des Arbeiter- und Matrosenaufstandes 2018 aussehen können, und Organisatorisches zu den nächsten Projekten zu besprechen.

Der Termin des Treffens darf weitergegeben werden. Weitere Interessierte sind immer willkommen.
 


EINLADUNG

Zur Eröffnung der  Ausstellung

"140 Jahre VORWÄRTS"

am Montag, 20. Februar, um 17 Uhr

luden der Deutsche Gewerkschaftsbund Region Kern
und der Arbeitskreis Geschichte der Kieler SPD

ins Kieler Gewerkschaftshaus ein.

DGB-Vorsitzender Frank Hornschu begrüßt.DGB-Vorsitzender Frank Hornschu (links) begrüßte als Hausherr.

Journalist und Autor Michael Legband (unten) gab eine Einführung in die Geschichte des VORWÄRTS und der sozialdemokratischen Presse.

 

 

 

Der VORWÄRTS, 1876 gegründet als "Central-Organ der Sozialdemokratie Deutschlands", konnte 2016 sein 140jähriges Bestehen feiern. Seine Geschichte wurde immer wieder unterbrochen und von politischen Entwicklungen beeinflusst - vom Verbot unter den Sozialistengesetzen ab 1878 bis zur Unterdrückung durch die Nationalsozialisten zwischen 1933 und 1945. Aber Presseleute fanden jedes Mal Wege, öffentlich zu machen, was gesagt werden musste - seit 140 Jahren. Jetzt steht er vor der Herausforderung des schleichenden Bedeutungsverlustes, dem das gedruckte Wort in der zunehmend digital bestimmten Welt ausgesetzt ist. Wir sind optimistisch, dass sie auch diese Herausforderung meistert und die Geschichte des VORWÄRTS sich noch viele Jahre fortsetzt.

Die Ausstellung war im Emma-Sorgenfrei-Forum des Gewerkschaftshauses bis zum 3. März zu sehen.

Rede von Michael Legband als PDF

Einladung als PDF



Zuletzt geändert: 15.5.2017

Veröffentlicht von SPD-Kiel am: 26.02.2017, 18:17 Uhr (3538 mal gelesen)
[Kommunalpolitik]
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 21. Februar 2017 des SPD-Ortsvereins Mettenhof/Hasseldieksdamm wurde Knud Traulsen zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 23-Jährige erklärte nach seiner Wahl: „Wir für Mettenhof – das ist schon immer unser Selbstverständnis und unser Auftrag. Und das sehen die Menschen: Der Wiederaufbau des völlig zerstörten Hof Akkerboom hat begonnen. Die Finanzierung (1,7 Mio. € von Versicherung und Stadt) steht, die Baugenehmigung ist da.

 
Veröffentlicht von Geschichte am: 19.02.2017, 01:10 Uhr (526 mal gelesen)
[Veranstaltungen]
Montag, 20. Februar, 17 Uhr,

Gewerkschaftshaus Kiel, Legienstr. 22


Der AK Geschichte der Kieler SPD und der DGB Region KERN laden ein zur Eröffnung der Ausstellung anlässlich des 140jährigen Bestehens des VORWÄRTS.

Journalist und Autor Michael Legband gibt eine Einführung in die Geschichte der Zeitung und der sozialdemokratischen Presse.

Anschließend ist Gelegenheit, sich bei einem Getränk die Ausstellung anzusehen.

 
Veröffentlicht von Geschichte am: 19.07.2016, 05:46 Uhr (811 mal gelesen)
[Veranstaltungen]
Am Donnerstag, 21. Juli, 19 Uhr, im Tönnies-Haus, Freiligrathstr. 11 in Kiel

Wo die Matrosen und Arbeiter im November 1918 waren, ist bekannt.

Doch auch Persönlichkeiten aus Kultur, Kunst und Wissenschaft drängten in dieser Zeit auf gesellschaftlichen Wandel im Kaiserreich. Sie forderten neue Formen von Teilhabe und Demokratie. Um diesen bisher sehr wenig beleuchteten Aspekt des Revolutionsjahres geht es in diesem Vortrag.

Er ist öffentlich, der Eintritt frei.

 

32341 Aufrufe seit Mai 2013